News

News

Die von l’Aubier konzipierte Ausbildung startete dieses Jahr erneut. Studium und Arbeit sind nur eine äußere Form davon, da das Ziel darin besteht, von den Kräften der Konkurrenz zu denen der Vereinigung überzugehen.

 … 

Der Zahlungsverkehr gehört zum Kerngeschäft einer Bank und ist eine der wichtigsten Bank-Dienstleistungen, die fast jede:r nutzt.
Aber was machen eigentlich diejenigen, die für den Zahlungsverkehr verantwortlich sind? Und wie sieht das Tätigkeitsfeld in der
Freien Gemeinschaftsbank aus?

 … 

Auf den Ersten folgte der Zweite Weltkrieg. Heute können wir uns die Frage stellen, inwieweit deren Ursachen in anderer Weise weiterhin wirken. Eine Wende wird in dem Masse möglich sein, als wir die Dreigliederung des Sozialen Organismus als Wirklichkeit erkennen, als Ziel erstreben und als Notwendigkeit erachten. Diesem Bemühen ist die Tagung gewidmet.

 … 

Die Menschenwürde wird heute als kostbares Gut gepriesen, aber immer wieder wird sie verletzt, verachtet und vergessen. Was ist Menschenwürde?

 … 

Mit Erschütterung und Abscheu äußerte sich der Leiter der sozialwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum über den russischen Überfall auf die Ukraine. Wenn die jetzt begonnenen kriegerischen Auseinandersetzungen nicht sofort gestoppt würden, sei millionenfaches menschliches Leid die Folge. Krieg dürfe in Europa kein Mittel der Politik mehr sein.

 … 

Der Corona-Lockdown hat weltweit zu einem besorgniserregenden Zuwachs an Fällen von Depressionen, Angstzuständen, Einsamkeit und sogar Selbstgefährdung bei Kindern geführt. Das geht aus einer aktuellen Analyse von Save the Children hervor, die sich auf Daten des »Oxford COVID-19 Government Response Tracker« stützt.

 … 

Digitale Revolution

Hier sind wir alle gefragt.

Info3

 

Revolutionen haben es an sich, durch den Umsturz des gültigen Paradigmas alles umzuwerfen. Das bisherige Paradigma lautet: Der Mensch ist das Subjekt – das Subjekt, von dem Gesellschaft gestaltet wird und für das Gesellschaft da ist. Es lautet auch: Der Mensch ist das Subjekt der Geschichte. Geschichte, also die Entwicklung von Kultur, Wirtschaft und Politik, wird geprägt von kollektiven und individuellen Faktoren, Ideen, Absichten, Taten und Leiden, in jedem Fall aber davon, wie Menschen absichtsvoll handeln oder sich zumindest zu bestimmten Bedingungen und Herausforderungen verhalten.

Inzwischen aber geht ein Gespenst um im Diskurs über unsere Zukunft: Es heißt Singularität. Damit ist der angenommene Zeitpunkt gemeint, an dem die Selbstverbesserungs-Fähigkeit Künstlicher Intelligenz so weit fortgeschritten sein wird, dass sie umkippt in eine nicht mehr voraussagbare Richtung: Das würde die Übernahme der Planung weiterer zivilisatorischer Entwicklung durch Künstliche Intelligenz selbst bedeuten. Übertriebene Ängste? Machen wir uns nichts vor: Schon jetzt gibt es reichlich Vorboten dieser Art von Abgabe von Verantwortung an intelligente Systeme: die komplette Digitalisierung unserer Telefonnetze etwa, der bevorstehende fahrerlose Straßenverkehr oder die umfassende Erfassung von Krankendaten. Die stets angenommene Effektivität setzt hier schon jetzt anonyme Prozesse in Gang, die nicht mehr im klassischen Sinne intendiert sind, sondern aus technischen Sachzwängen folgen.

Damit dringt in immer weitere Bereiche des Lebens eine Qualität vor, die der Computer-Experte und Philosoph David Gelernter auf die Formel brachte: Für KI-Experten ist Geist gleich Intelligenz und Intelligenz gleich Rechnen – ein gefährlich verkürztes Verständnis! Ob genügend viele Menschen ein Bewusstsein davon entwickeln können, dass Geist mehr ist als Rechenleistung? Hier sind wir alle gefragt.

 

Unsere Beiträge im Schwerpunktheft: Betende Roboter – Künstliche Intelligenz von allen Seiten (Ronald Richter) / Wo Digitalisierung im Gesundheitswesen hinführen kann – die Zukunft ist schon da (Dr. Frank Meyer) / Die Verbesserung des Menschen – Humanismus oder Transhumanismus? (Prof. Roland Benedikter) / Wenn uns die Maschinen segnen –  Spielerei mit ernstem Hintergrund (Dr. Silke Kirch) – Außerdem: Unschlagbare Schachcomputer, reingefallen im Turing-Test und Durchblick bewahren im Chinesischen Zimmer.

>> Hier das aktuelle Heft im Rahmen des günstigen Kurz-Abos (3 Ausgaben für 12 Euro) bestellen

Info3

 

Zurück