News

News

GLS Bank

Zum 8. Mal Gesamtsieger

Erneut schneidet Deutschlands größte nachhaltige Bank bei der Abstimmung von über 20.000 Kundinnen und Kunden am besten ab. Auch bei einer Untersuchung von Vermögensverwaltern erhält die GLS Bank Bestnoten.

 … >>

Assoziative Vermittlungsagentur

Assoziative Vermittlungsagentur gegründet

Wie Menschen eine Aufgabe und Unternehmen ihren Sinn finden?

Unternehmen die aus der Anthroposophie inspiriert sind, brauchen Mitarbeitende die nicht nur Fachkenntnis mitbringen, sondern sich auch mit dem ‹Spirit› einer Firma oder einer Institution verbinden können. 

 … >>

Sekem News im Oktober

Der Newsletter liefert Einblicke in die Arbeit der SEKEM-Initiative und stellt Menschen und aktuelle Projekte vor.

 … >>

Zeitgenosse werden

Müssen junge Menschen erst zu Zeitgenossen erzogen werden? Sind sie es nicht längst und nur die Erwachsenen verschlafen wie eh und je die Zeichen der Zeit, indem sie die Jugend zu ihrem eigenen Abbild zu erziehen versuchen?

 … >>

Triodos Bank stellt Vorschläge für eine nachhaltigere Zukunft der Finanzwirtschaft vor

Beim European Banking Summit 2017 des Europäischen Bankenverbandes (EBF) stellte Peter Blom, CEO der Triodos Bank und Vorsitzender der Global Alliance for Banking on Values (GABV), konkrete Vorschläge für ein nachhaltigeres Finanzwesen vor.

 … >>

Eröffnung des „Space of Cultures“

Öffentliche Tagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz | 28. Oktober 2017 | Basel

Wie auf der SEKEM Farm befindet sich der „Space of Cultures“ in einem großen Amphitheater auf dem Campus der Heliopolis Universität. SEKEM freut sich sehr, das umfangreiche neue Kulturprojekt gemeinsam mit der Lebensbaum Stiftung unterstützen zu können.

 … >>

Enkeltaugliche Gesellschaft

Das Manifest sieht gemeinsames Handeln und ganzheitliche Lösungen vor.

Die Interessen kommender Generationen gehören ins Regierungsprogramm. Das fordern die Unterzeichner des heute veröffentlichten Generationen Manifests. Der Vorstandssprecher der GLS Bank schlägt zudem konkrete Maßnahmen vor.

Die Unterzeichner des Generationen Manifests erklären: „Wir erleben gerade, wie die älteste Übereinkunft der Menschheit gebrochen wird – der Generationenvertrag.“ Unsere Leistungsgesellschaft mit ihrem Produktions- und Wachstumswahn mache die Erde für unsere Nachkommen langfristig unbewohnbar. Die Unterzeichner fordern einen Kurwechsel in 10 Punkten – um Armut, Hunger und den Klimawandel zu bekämpfen. Das Manifest sieht gemeinsames Handeln und ganzheitliche Lösungen vor.

Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank, zählt zu den Erstunterzeichnern. Er stellt fest: „Die Welt ist globaler geworden, die Herausforderungen umso größer“. Zur Bundestagswahl hat Thomas Jorberg darum konkrete Forderungen formuliert. Dazu gehören größtmögliche Einschränkungen bei CO2-Emissionen und Pestiziden, ein bedingungsloses Grundeinkommen sowie eine stärkere Besteuerung von Kapital und Kapitalerträgen. „Wenn wir mit Weitsicht und Verantwortungsbewusstsein handeln, können wir eine enkeltaugliche Gesellschaft gestalten.“

Zu den Vorschlägen der GLS Bank: gls.de/nachhaltige-entwicklung
Zum Wortlaut des Manifests: dasgenerationenmanifest.de

***

Über die GLS Bank
Bei der GLS Bank ist Geld für die Menschen da. Sie finanziert nur sozial-ökologische Unternehmen und macht ihre Geschäfte umfassend transparent. Dabei bietet die Bank alle Leistungen einer modernen Bank: Girokonten, nachhaltige Fonds, Vorsorge und vieles mehr. Als Genossenschaftsbank kann jeder Anteile zeichnen und mitbestimmen. Über ihre Partnerin GLS Treuhand ist der Bereich Stiften und Schenken abgedeckt. Die GLS Bank hat ihren Sitz in Bochum und Standorte in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Freiburg, München und Stuttgart.

Zurück