News

News

Weltbuchhaltung und Akasha-Chronik

Erwachen zur Weltbuchhaltung

In der November Ausgabe von dieDrei wird das Thema  Geld als Weltbuchhaltung und die Frage nach dem Geldalter behandelt. Diese zwei Schlüsselgedanken zeigen Wege auf, die aus dem aktuellen Chaos des heutigen Wirtschaftsleben hinausführen können.

 

 … >>

Patrick Hohmann

«Ich will mit Menschen arbeiten»

Ein Gespräch mit Patrick Hohmann, dem Gründer der Remei AG, einer Bio-Baumwoll-Importfirma, die Coop (seit 1995), Monoprix, Mammut und andere beliefert und sich für ein gesundes, selbstbestimmtes Leben der produzierenden Bauernfamilien einsetzt.

 … >>

Gemeinschaftsbank

Was ernährt unsere Bank?

Auch für eine Bank gibt es Elemente, die zum guten Gedeihen beitragen. In der Freien Gemeinschaftsbank sind es in erster Linie die Eigenmittel, die uns Wachs­tum und Leben „spenden“. Sie dienen der gesetzlich vorgeschriebenen Absicherung von Krediten und machen es damit erst möglich, dass wir Kredite vergeben und sinnvolle Projekte für Mensch und Natur unterstützen können.

 … >>

erziehungskunst.de

Vom Wesen unseres Papiergeldes

Auf Initiative der Geschäftsführerin der Freien Waldorfschule Schwerin, Betina Jäger, entstand die Idee eines Profilkurses zum Thema »Geldwirtschaft«.

 … >>

Gemeinschaftsbank

DieDrei - Sonderheft - 100 Jahre Dreigliederung

Das Sonderheft gibt einen Einblick, wie Rudolf Steiner seine Idee für die unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen ausgestaltete und zeigt die Bezüge zur Gegenwart.

 … >>

NNA

Wachwerden für weltweite Probleme ein Verdienst der 68er Bewegung

Vor 50 Jahren vereinte die 68er Bewegung die Jugend vieler Länder. Für Christoph Strawe besteht eine ihrer wichtigsten Wirkungen im „Wachwerden für weltweite Probleme und die Solidarität mit den nächsten und fernsten Betroffenen“.

 … >>

NNA

Neues Schiff gestartet: Seenotretter geben nicht auf

Ein neues Rettungsschiff soll die Seenotrettung im Mittelmeer fortführen. Mit dem Schiff setze die Zivilgesellschaft ein Zeichen, dass sie die europäischen Werte noch nicht aufgegeben habe.

 … >>

Preisgestaltung im Gespräch

Gemeinschaftliche Ermittlung des richtigen Preises als Weg zur assoziativen Wirtschaftsweise

Preisgestaltung im Gespräch

Die  Demeter  Gärtnerei  Käfer in Hombrechtikon ZH  hat  zusammen  mit  dem  confoedera-Förderverein im Sommer 2017 eine Initiative gestartet, welche zum Ziel hat, die Preisbildung in konkreten Schritten  gemeinschaftlich  mit  Konsumenten,  Produzenten  und  Händlern bewusst zu ergreifen und zu gestalten. Ausschlaggebend dafür waren finanzielle Verhältnisse, die weniger und weniger ein gesundes Arbeiten ermöglichten.

Wegweisend  für  diese  Initiative  sind  Ausführungen  Rudolf  Steiners  zum  Wirtschaftsleben,  insbesondere  sein  Nationalökonomischer  Kurs  von  1922.  In  diesem  zeigt  er  auf,  wie  die  Wirtschaft  gemeinsam  gestaltet  werden  kann.  Diese  Wirtschaft wird heute oft auch ‚Assoziative Wirtschaft‘ genannt. In  ihrem  Zentrum  steht  der  Mensch  mit  seinen  Fähigkeiten  und Bedürfnissen.

Dieser  Wirtschaftsansatz  ist  heute  so  aktuell  wie  damals,  wenn  nicht  noch  viel  aktueller.  Die  gegenwärtigen  Wirtschaftsprobleme, die sich in der Landwirtschaft, aber auch an vielen anderen Orten zeigen, rufen geradezu dazu auf, Wege zu  finden,  um  die  Wirtschaft  wieder  in  den  Dienst  der  Menschen zu stellen.

Diese Broschüre will einen ersten Einblick in die Idee der assoziativen Preisgestaltung geben. Sie ist im Rahmen der Initiative  als  Gesprächsgrundlage  entstanden.  Geschrieben  ist sie  für  alle  Menschen,  die  nach  Ideen  für  eine  menschliche  Wirtschaft suchen.

Hier der Link zur Broschüre.

Am Samstag, 7. Juli 2018 lädt die Gärtnerei Käfer zusammen mit dem confoedera-Förderverein zu einer Veranstaltung zum Thema: 'Wenn die «unsichtbare Hand»  sichtbar wird - Assoziatives Wirtschaften zur Neugestaltung der sozialen Verhältnisse' ein.

Weitere Informationen zur Veranstaltung hier.

Zurück