News

News

Bildungshefte

Aufwachen für eine neue Zukunft: Bildungshefte für Konsumentinnen und Konsumenten

Konsumentenbildung tut not. Alle anderen Wirtschaftspartner haben eine Ausbildung, eine Lehre, ein Studium, nur wir Konsumenten nicht! Die brennenden Zeitfragen können nur durch Bildung verstanden werden. Die vom Konsumenten Verband initierten Projekte «Konsumenten-Bildung» schliessen diese Bildungslücke.

 … >>

Preisgestaltung im Gespräch

Preisgestaltung im Gespräch

Was ist ein richtiger Preis? Wie kann eine solcher ermittelt werden? Eine kleine Broschüre will zu diesem Thema einen ersten Einblick vermitteln.

 … >>

Vollgeld

Wirtschaft verstehen und gestalten

Die Werkstatt Ausbildung und Entwicklung von CoOpera bietet auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, zusammen mit erfahrenen Unternehmern sich mit den wirtschaftlichen Themen der Gegenwart auseinanderzusetzen und neue Initiativen sichtbar werden zu lassen.  

 … >>

Zeitschrift Sozialimpulse

Zeitschrift Sozialimpulse

Heft 2, Juni 2018

 Rundbrief Dreigliederung des sozialen Organismus. Herausgegeben von der Initiative Netzwerk Dreigliederung

 … >>

Vollgeld

Vollgeld oder Verrechnungsgeld?

Im Vorfeld der Abstimmung vom 10. Juni beschäftigen sich viele Menschen damit, ob der Staat das Geld im Umlauf bringen soll. Der Frage nach der Gestaltung des Geldes hat jedoch die nach dem Wesen des Geldes voranzugehen. Ein Artikel in der aktuellen Ausgabe von dieDrei widmet sich diesem Thema.

 … >>

TEIKEI

TEIKEI

Im weltweiten Rohstoffhandel steht Kaffee an zweiter Stelle. In diesem Markt versucht TEIKEI nach assoziativen Grundsätzen neue globale Strukturen aufzubauen, die es den Kaffeebauern ermöglichen, von ihrem Einkommen zu leben und den Kontakt mit den Kunden zu halten. Am vierzehnten Mai ist ein Segelschiff mit 11 Tonnen frischem TEIKEI Kaffee in Hamburg eingelaufen.

 … >>

Preisgestaltung im Gespräch

Gemeinschaftliche Ermittlung des richtigen Preises als Weg zur assoziativen Wirtschaftsweise

Preisgestaltung im Gespräch

Die  Demeter  Gärtnerei  Käfer in Hombrechtikon ZH  hat  zusammen  mit  dem  confoedera-Förderverein im Sommer 2017 eine Initiative gestartet, welche zum Ziel hat, die Preisbildung in konkreten Schritten  gemeinschaftlich  mit  Konsumenten,  Produzenten  und  Händlern bewusst zu ergreifen und zu gestalten. Ausschlaggebend dafür waren finanzielle Verhältnisse, die weniger und weniger ein gesundes Arbeiten ermöglichten.

Wegweisend  für  diese  Initiative  sind  Ausführungen  Rudolf  Steiners  zum  Wirtschaftsleben,  insbesondere  sein  Nationalökonomischer  Kurs  von  1922.  In  diesem  zeigt  er  auf,  wie  die  Wirtschaft  gemeinsam  gestaltet  werden  kann.  Diese  Wirtschaft wird heute oft auch ‚Assoziative Wirtschaft‘ genannt. In  ihrem  Zentrum  steht  der  Mensch  mit  seinen  Fähigkeiten  und Bedürfnissen.

Dieser  Wirtschaftsansatz  ist  heute  so  aktuell  wie  damals,  wenn  nicht  noch  viel  aktueller.  Die  gegenwärtigen  Wirtschaftsprobleme, die sich in der Landwirtschaft, aber auch an vielen anderen Orten zeigen, rufen geradezu dazu auf, Wege zu  finden,  um  die  Wirtschaft  wieder  in  den  Dienst  der  Menschen zu stellen.

Diese Broschüre will einen ersten Einblick in die Idee der assoziativen Preisgestaltung geben. Sie ist im Rahmen der Initiative  als  Gesprächsgrundlage  entstanden.  Geschrieben  ist sie  für  alle  Menschen,  die  nach  Ideen  für  eine  menschliche  Wirtschaft suchen.

Hier der Link zur Broschüre.

Am Samstag, 7. Juli 2018 lädt die Gärtnerei Käfer zusammen mit dem confoedera-Förderverein zu einer Veranstaltung zum Thema: 'Wenn die «unsichtbare Hand»  sichtbar wird - Assoziatives Wirtschaften zur Neugestaltung der sozialen Verhältnisse' ein.

Weitere Informationen zur Veranstaltung hier.

Zurück