News

News

Dritte und erweiterte Auflage. Diese Ausgabe versammelt und kommentiert die Kernaussagen Rudolf Steiners zu den Begriffen Geld und Währung in Bezug auf das Wirtschaftsleben, sorgfältig ausgewählt aus 19 Bänden der Gesamtausgabe.

 … 

FAIR TRADERS

Ab dem 14. Februar im Kino

Drei Akteure der freien Marktwirtschaft Übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft und nachfolgende Generationen: Sie wirtschaften nachhaltig. Der Film blickt auf Karrieren von erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern in unterschiedlichen Stadien, die lokal, national und international agieren und Markt und Moral vereinbaren.

 … 

HAYEK: A COLLABORATIVE BIOGRAPHY

Im Jahr 2010 wurde Dr. Christopher Houghton Budd, Leiter der Wirtschaftskonferenz des Goetheanums, von der Mont Pèlerin Society angefragt, einen Artikel zu Friedrich von Hayek, Winston Churchill und Rudolf Steiner zu schreiben. Dieser Artikel ist nun in dem kürzlich erschienenen Sammelband "Hayek: A Collaborative Biography" (Palgrave Macmillan 2018) veröffentlicht worden.
 … 

Handelsblatt

Am 30. und 31. Oktober 2018 fand im Berliner Allianz Forum die ›Eigentumskonferenz‹ statt. Die Zeitung Handelsblatt berichteten über diesen Event.

 … 

Zeitschrift Sozialimpulse

Heft 4, Dezember 2018

 Rundbrief Dreigliederung des sozialen Organismus. Herausgegeben von der Initiative Netzwerk Dreigliederung

 … 

In diesem ersten Band geht es um übergreifende und grundsätzliche Themen, die bis heute kontrovers diskutiert werden. Dies gilt insbesondere für die Frage nach den Kriterien, um die drei Glieder – Geistesleben, Rechtsleben und Wirtschaftsleben – voneinander abzugrenzen. Dies gilt aber auch für die Frage, was die soziale Dreigliederung von einer Dreiteilung unterscheidet.

 … 

Was ist Geld?

Rudolf Steiner im Wortlaut über Geld und Währungen sowie die Idee einer assoziativen Weltwirtschaft. Vorwort und Kommentare von Sylvain Coiplet.

Aus dem Vorwort:

«Europäische Staaten haben die letzten Jahre versucht, ihre Währungen zusammenzuführen, in der Hoffnung sich gemeinsam besser gegen andere führende Währungen behaupten zu können. Der Konkurrenzkampf der Staaten, der laut Rudolf Steiner zur Abwertung des Geldes im einzelnen geführt hat, wurde also nicht grundsätzlich in Frage gestellt. Im Ergebnis können sich inzwischen in Europa Millionen von Menschen noch weniger als zuvor dasjenige leisten, was sie brauchen. Es wäre Zeit zu merken, dass wir von falschen Voraussetzungen ausgegangen sind und zu erkennen, wie wir die wahren Grundlagen für eine gemeinsame Währung schaffen könnten. Entkleiden wir das Geld seines Rechtscharakters, dann kann es seinen Weltcharakter zur Geltung bringen. Dadurch würden wir unseren Beitrag dazu leisten, dass die Erde – wirtschaftlich gesehen – zu einem Ganzen zusammenwachsen kann.»

Diese Ausgabe versammelt und kommentiert die Kernaussagen Rudolf Steiners zu den Begriffen Geld und Währung in Bezug auf das Wirtschaftsleben, sorgfältig ausgewählt aus 19 Bänden der Gesamtausgabe.

>>Link zur Bestellungen.

 

Zurück