Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Institut für soziale Dreigliederung, Berlin

Grundlagenseminar Dreigliederung

5-tägiges Intensivseminar als Einstieg in die Grundfragen der sozialen Dreigliederung

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank Basel

Blockchain Technologie für Gemeinschaftseigentum

Wie kann die Blockchain-Technologie sinnvoll eingesetzt werden, um Probleme im realen Leben zu lösen? Das Projekt Terrafina verbindet Blockchain-Technologie und Kryptowährung mit Gemeinschaftsbildung und hat auf diese Weise Landwirten in Entwicklungsländern geholfen. Beiträge und Gespräch mit Thomas Rippel und Prof. Thomas Bocek. Eintritt frei.

 …  >>

Freie Waldorfschule Filstal

Zukunftsfähiges Wirtschaften

Vortrag Dr. Stellmann: Zukunftsfähiges Wirtschaften – Erfahrungen aus der WALA Heilmittel GmbH

 …  >>

Karl Ballmer Saal, Liegnitzer Str. 15, Berlin-Kreuzberg

Krise des Nationalstaats und Tendenzen seiner notwendigen Entflechtung

Blick auf eine mögliche Alternative zur multipolaren Unordnung. Eine öffentliche Tagung mit Kai Ehlers.

 …  >>

Freie Waldorfschule Kreuzberg, 10969 Berlin-Kreuzberg

Werkstatt Soziale Dreigliederung

Öffentliche Tagung und Mitgliederversammlung der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland

 …  >>

Forum 3, Gymnasiumstr. 21, 70173 Stuttgart

Selbstverwaltungsimpuls Rätegedanke Mitbestimmung

Öffentliches Werkstattgespräch und Forschungskolloquium, veranstaltet vom Institut für soziale Gegenwartsfragen

 …  >>

Rudolf Steiner Haus, Rieterstraße 20, Nürnberg

Die Dreigliederung des sozialen Organismus für junge Menschen

Jugendseminar mit Daniel Hafner und Sylvain Coiplet

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Freie Vereinigung, Dornach

Eine Soziologie der Geisteswissenschaft

Kursbeschreibung: Der Goetheanismus der Kernpunkte spitzt sich auf die Schöpfung des vollkommenen Sozialwesens zu, das im Grunde genommen immer derselbe, nur nach außen gestülpte vollkommene Mensch ist.

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Sozialwissenschaftliche Arbeitsgruppe

Einladung zur Mitarbeit an grundlegenden Schriften und Vorträgen Rudolf Steiners zu sozialwissenschaftlichen Fragen

 …  >>

Stiftung TRIGON, Dornach |

Assoziativ wirtschaften – Theorie und Praxis im Gespräch

Auf der Suche nach neuen Formen nachhaltigen Wirtschaftens

Programm:

Freitag, 7.12.2018 20.00 Uhr
 
Impulsrefererate und Gespräche:
 
Fionn Meier: Geld als Buchhaltung – Rudolf Steiners Geldbegriff im Kontext der Gegenwart
 
Jean-Marc Decressonnière: Die Bank in assoziativen Wirtschaftszusammenhängen
 
Samstag, 8.12.2018 09.00-17.00 Uhr
 
Impulsreferat und Gespräche:
 
Stephan Eisenhut: Geldverwaltung und Kapitalverwaltung in assoziativen Wirtschaftszusammenhängen
 
Gespräche mit Fionn Meier, Jean-Marc Decressonnière und Stephan Eisenhut
 

Seit April 2018 finden in Dornach (CH) im Rhythmus von etwa 2 Monaten regelmässige Treffen statt, um grundlegende Fragen einer nachhaltigen Wirtschaftstheorie und -praxis zu besprechen. Es beteiligen sich Unternehmer unterschiedlicher Branchen an diesen Gesprächen, aber auch Personen, die in anderen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens tätig sind. Blicke in die Vergangenheit und in die Gegenwart wechseln einander ab mit dem Ziel, sich eine zukünftige Wirtschaftspraxis vorstellen zu können, die der Würde des Menschen gerecht wird. Eine wichtige Grundlage für diese fortlaufenden Treffen sind Gedanken, die Rudolf Steiner zu Beginn des letzten Jahrhunderts in dem Vortragszyklus zum Nationalökonomischen Kurs entwickelt hat. Daneben wurden und werden fortlaufend innovative praktische Initiativen wie das in Italien entwickelte Sardex.net oder das CSA-Projekt TEIKEI-Coffee vorgestellt und näher besprochen.

Am 07. und 8. Dezember werden wir uns einerseits mit dem Geldbegriff Rudolf Steiners im Kontext der gegenwärtigen Geld- und Wirtschaftsverhältnisse näher befassen und andererseits der Frage nachgehen, wie sich eine Bank in einen nachhaltigen assoziativen Wirtschaftszusammenhang hineinstellen könnte. In diesem Zusammenhang wir uns auch die Unterscheidung von Geld- und Kapitalverwaltung und die Konsequenz, die sich daraus ergibt, beschäftigen.

Ort:
Stiftung TRIGON
Juraweg 17
CH-4143 Dornach (Dachgeschoss)
 
Kosten:
20 CHF Vortrag
100 CHF (ermässigt 60 CHF) Gesamte Veranstaltung (Vortrag und Seminar)
 
Mittagessen:
Für den 8. Dezember kann ein Mittagessen für 15 CHF gebucht werden.
Bitte bei der Anmeldung berücksichtigen.
 
Anmeldung für Vortrag und Seminar wegen der Raumplanung unbedingt notwendig!
Christopher Schümann, Tel: +41 76 662 4144
Email: post.schuemann@gmail.com
 

Weitere Informationen: 

>> Flyer: Assoziativ wirtschaften – Theorie und Praxis im Gespräch

Veranstalter:

D.N. Dunlop Institut für anthroposophische Erwachsenenbildung Sozialforschung und Beratung.
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Trigon.

Zurück