Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Einblick Anthroposophie, Winterthur

Geld = Buchhaltung

Geld ist Buchhaltung! – Doch was ist Buchhaltung? Doppelte Buchhaltung als Wahrnehmungsorgan der wirtschaftlichen Prozesse und als Instrument zum bewussten Ergreifen unseres Schicksals.

 …  >>

Stiftung TRIGON, Dornach

Der Nationalökonomische Kurs Rudolf Steiners im Kontext von Gegenwart und Zukunft I

Könnte es sein, dass Rudolf Steiner seine Gedanken zur Dreigliederung 1922 im Nationalökonomischen Kurs wie ein Vermächtnis hinterlassen hat? – Vortrag und Seminar zu den Grundlagen eines zeitgemäßen Wirtschaftslebens.

 …  >>

Universität Witten/Herdecke (D)

Geldgipfel 2018

Von der Finanzwirtschaft zur Realwirtschaft – 10 Jahre nach Lehman Brothers. Die GLS Bank Stiftung will mit diesem Geldgipfel auch eine erweiterte Grundlage schaffen für eine längerfristig angelegte, kontinuierlichere Arbeit an Grundsatzfragen und praxistauglichen Lösungen für eine neue Geld- und Finanzordnung.

 

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Vortrag: Im Gespräch mit der Vollgeldinitiative

Was ist Vollgeld? Welche Auswirkungen hätte die Vollgeldreform auf die Freie Gemeinschaftsbank und deren Kundinnen und Kunden?

Der Themenabend mit Vortrag und Gespräch will Licht in dieses komplexe Thema bringen und eine Urteilsgrundlage für die bevorstehende Abstimmung schaffen. Ein anschliessendes Seminar am Samstagvormittag soll zu einer Vertiefung des Themas beitragen.

Mit Thomas Mayer, Autor, Redner und Mitinitiant der Vollgeld Volksinitiative, und Jean-Marc Decressonnière, Mitglied der Geschäftsleitung der Freien Gemeinschaftsbank.

Eintritt frei. Mehr Infos (hier klicken).

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Seminar: Im Gespräch mit der Vollgeldinitiative

Was ist Vollgeld? Welche Auswirkungen hätte die Vollgeldreform auf die Freie Gemeinschaftsbank und deren Kundinnen und Kunden?

Das Seminar vertieft die Inhalte des Vortrags am Vorabend, kann aber auch für sich besucht werden. Es geht darum, Licht in dieses komplexe Thema zu bringen und eine Urteilsgrundlage für die bevorstehende Abstimmung schaffen.

Mit Thomas Mayer, Autor, Redner und Mitinitiant der Vollgeld Volksinitiative, und Jean-Marc Decressonnière, Mitglied der Geschäftsleitung der Freien Gemeinschaftsbank.

Eintritt frei. Mehr Infos (hier klicken).

 …  >>

Cardijn-Haus, Linz

Wie kann unser Wirtschafts- und Geldsystem menschengemäss werden?

Im Rahmen der Veranstaltung wird der fundamentalen Bedeutung der unterschiedlichen Wertebildungen im wirtschaftlichen Prozess und deren Bezug zur Geldschöpfung nachgegangen. Vortrag und Seminar mit Alexander Caspar.

 …  >>

Stiftung TRIGON, Dornach

Der Nationalökonomische Kurs Rudolf Steiners im Kontext von Gegenwart und Zukunft II

Könnte es sein, dass Rudolf Steiner seine Gedanken zur Dreigliederung 1922 im Nationalökonomischen Kurs wie ein Vermächtnis hinterlassen hat? – Vortrag und Seminar zu den Grundlagen eines zeitgemäßen Wirtschaftslebens.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Freie Vereinigung, Dornach

Eine Soziologie der Geisteswissenschaft

Kursbeschreibung: Der Goetheanismus der Kernpunkte spitzt sich auf die Schöpfung des vollkommenen Sozialwesens zu, das im Grunde genommen immer derselbe, nur nach außen gestülpte vollkommene Mensch ist.

 …  >>

Michael-Zweig, Zürich

Ganzheitliches Denken als Ausgangspunkt für die Genesung der sozialen Verhältnisse

Seminar zu aktuellen Wirtschaftsfragen, basierend auf dem Nationalökonomischen Kurs Rudolf Steiners.

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Sozialwissenschaftliche Arbeitsgruppe

Einladung zur Mitarbeit an grundlegenden Schriften und Vorträgen Rudolf Steiners zu sozialwissenschaftlichen Fragen

 …  >>

Stiftung TRIGON, Dornach |

Der Nationalökonomische Kurs Rudolf Steiners im Kontext von Gegenwart und Zukunft I

Für Rudolf Steiner (1861-1925) war der 1. Weltkrieg ein Krisensymptom: Die alten Formen und Strukturen des sozialen Lebens trugen nicht mehr und wirklich neue Ideen waren nicht vorhanden. Das Ziel der von ihm in den ersten Nachkriegsjahren inaugurierten Bewegung für soziale Erneuerung war daher, aus einem tiefen und differenzierten Verständnis des sozialen Lebens heraus neue Ideen und Vorstellungen zu entwickeln und umzusetzen. Steiners Analysen, Ideen und Anregungen für ein lebendiges Zusammenspiel von Kultur, Recht und Wirtschaft fanden sowohl bei der Arbeiterschaft als auch bei einigen Persönlichkeiten der höheren und höchsten wirtschaftlichen und politischen Kreise Beachtung. Sie stießen aber auch auf erbitterten Widerstand. Die Bereitschaft, gewohnte Vorstellungen und Denkgewohnheiten aufzugeben und wesentliche Fragen vollkommen neu zu stellen, war zu schwach ausgeprägt. Daher konnten sich die alten Mächte mit ihren überkommenen Ideen und Vorstellungen wieder durchsetzen, so dass Rudolf Steiner schon Ende 1919 die Dreigliederungsbewegung als gescheitert betrachtete. Er beklagte diese Entwicklung nicht. Stattdessen fasste er die aus seiner Sicht wesentlichen Grundlagen für eine Erneuerung des sozialen Lebens – insbesondere des Wirtschaftslebens – in einer Reihe von vierzehn Vorträgen nochmals zusammen. Könnte es sein, dass er seine Gedanken zur Dreigliederung 1922 im Nationalökonomischen Kurs wie ein Vermächtnis hinterlassen hat? [...]

Zwei Seminare in Dornach/Schweiz zu den Grundlagen eines zeitgemässen Wirtschaftslebens

  • Am 27./28. April und 25./26. Mai 2018 sind zwei Treffen in Dornach geplant, bei denen inhaltliche Impulsbeiträge von Jean-Marc Decressonnière und Stephan Eisenhut zu Themen aus dem Nationalökonomischen Kurs gegeben werden.
  • Die Veranstaltungen werden in den neuen Räumen der Stiftung TRIGON, Juraweg 17 in Dornach stattfinden
  • Die Treffen richten sich in erster Linie, wie der damalige Kurs, an unternehmerisch Tätige und Studierende der Wirtschaftswissenschaft.

Kosten: 60 CHF/EUR pro Veranstaltung (Vortrag und Seminar)
. Am 28. April und 26. Mai kann ein Mittagessen für 15 CHF gebucht werden. Bitte bei der Anmeldung berücksichtigen.

Anmeldung: Tel: +41 (0)61-701 78 88
 Email: c.schuemann@stiftung-trigon.ch

Weitere Informationen: 

>> Flyer "Der Nationalökonomische Kurs im Kontext von Gegenwart und Zukunft" (PDF)

Kontakt / Veranstalter:

Stiftung TRIGON
Juraweg 17
4143 Dornach
Tel.: +41 (0)61-701 78 88

Zurück