Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Goetheanum, Dornach

World Goetheanum Forum

Wirtschaftliche, soziale und spirituelle Verantwortung leben.

 

 

 …  >>

Kulturhaus OSKAR, Bochum

Von der Staatskunst zur Sozialkunst

Früher hieß es Staatskunst, heute müsste es Sozialkunst heißen, wenn es darum geht, Verhältnisse so einzurichten, dass sie den sozialen Bedürfnissen einer industriellen/digitalisierten Kultur und globalisierten Welt entsprechen. Dafür stellte Rudolf Steiner mit seinem Impuls für eine neue Sozialgestaltung einen interessanten Ansatz vor, um die Soziale Frage an der Wurzel zu packen und den Nationalismus zu überwinden.

 …  >>

Institut für Soziale Dreigliederung, Berlin

Grundlagenseminar Dreigliederung Oktober 2018

Einführung in die soziale Dreigliederung. Unterscheidung und Zusammenwirken von Wirtschaftsleben, Rechtsleben und Geistesleben. Gegnerschaft.

 …  >>

Forum 3, 70173 Stuttgart (D)

Europa – Zerfall oder Erneuerung?

Öffentliches Werkstattgesprach und Forschungskolloquium des Instituts für Gegenwartsfragen.

 …  >>

Rudolf Steiner Haus, Bayreuth

Die Überwindung des Nationalismus durch die soziale Dreigliederung

Nach dem Zweiten Weltkrieg schien mit der Gründung einer Europäischen Union endlich ein Weg zur Überwindung des Nationalismus gefunden worden zu sein. Angesicht der heutigen Zerfallserscheinungen müsste man sich aber ernsthaft fragen, ob dieser Weg wirklich so zeitgemäß ist.

 …  >>

Rudolf Steiner Schule Basel

Aufbruch und Fesselung - Jugend im Kräftefeld der Neuen Medien

Öffentliche Tagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz. Thema ist die Industrialisierung der Intelligenz durch den Computer, die auch das Bewusstsein der jungen Menschen in ihren Bann zieht. Zwischen den Versuchungen der Medien und der Faszination der Maschinen gilt es einen Weg zu finden, der dem Menschen seine Menschlichkeit nicht raubt.

 …  >>

Berlin (D)

Eigentumskonferenz

Die Eigentumskonferenz 2018 bringt Unternehmen, die „sich selbst gehören“ und Unternehmer, die nach Nachfolgelösungen und langfristig orientierten Eigentumsformen suchen zusammen. Freuen Sie sich auf Fallbeispiele aus der Praxis, den Dialog mit der Politik und konkrete Workshops rund um den Weg zum sich selbst gehörenden Unternehmen.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Freie Vereinigung, Dornach

Eine Soziologie der Geisteswissenschaft

Kursbeschreibung: Der Goetheanismus der Kernpunkte spitzt sich auf die Schöpfung des vollkommenen Sozialwesens zu, das im Grunde genommen immer derselbe, nur nach außen gestülpte vollkommene Mensch ist.

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Sozialwissenschaftliche Arbeitsgruppe

Einladung zur Mitarbeit an grundlegenden Schriften und Vorträgen Rudolf Steiners zu sozialwissenschaftlichen Fragen

 …  >>

Michael-Zweig, Zürich |

Interesse am Menschen – Eine Forderung unserer Zeit

Geld und Macht – Menschenkundliche Gesichtspunkte zur Überwindung sozialer Fehlentwicklungen

Die individuelle Verfügungsgewalt über Produktiveigentum ist ein Kernelement eines funktionierenden Wirtschaftslebens. Was aber bedeutet es, wenn Produktiveigentum nicht deshalb erworben wird, um damit primär wirtschaftliche Leistungen für andere Menschen zu erstellen, sondern um es als Wertaufbewahrungsmittel zu benutzen? Ebenso zentral für eine funktionierende Wirtschaft ist ein stabiler Geldwert. Wie aber kann der Geldwert stabil gehalten werden, wenn die Geldschöpfung vollkommen abgelöst vom wirtschaftlichen Leistungsprozess erfolgt? Vor hundert Jahren hat Rudolf Steiner auf der Grundlage der anthroposophischen Menschenkunde in der Schweiz begonnen, zentrale Gedanken zu diesen Fragen darzulegen. Der Vortrag soll zeigen, warum erst durch ein vertieftes menschenkundliches Verständnis die Grundlagen für ein gesundes Wirtschafts- und Rechtsleben gelegt werden können.

Referent: Stephan Eisenhut, Frankfurt, Redaktion die Drei und Geschäftsführung mercurial-Publikationsgesellschaft

Zeit: 19.30 Uhr

Ort: Michael-Zweig, Lavaterstrasse 97, 8002 Zürich

Kosten: CHF 20.-, Schüler / Studenten CHF 10.-

Weitere Informationen:

Flyer: Interesse am Menschen – Eine Forderung unserer Zeit (PDF)

Kontakt / Veranstalter:

Michael-Zweig Zürich
Lavaterstrasse 97
8002 Zürich
Tel.: +41 44 202 35 53
www.michaelzweig.ch

Zurück