Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Dornach, Haus Julian

Sozialkunst: Die Kunst des Rechts

Was ist das: Recht? Eine verwirrende Welt von Paragraphen, Erlassen und Verordnungen, die nur von Juristen durchschaubar ist?

 …  >>

Forum 3, Stuttgart

Stirb und Werde: Aspekte einer „Postwachstumsökonomie“

Seit dem Bericht des Club of Rome 1972 ist das Wort von den „Grenzen des Wachstums“ in aller Munde. Trotzdem halten viele am Dogma vom stetigen wirtschaftlichen Wachstum fest.

 …  >>

Universität Witten/Herdecke (D)

Wittener Kolloquien: Freiheit?

Das 7. Wittener Kolloquium für Humanismus, Medizin und Philosophie beschäftigt sich mit dem Freiheitsbewusstsein: den neurowissenschaftlichen Tatsachen und der gesellschaftlichen Bedeutung.

 …  >>

Forum 3, Stuttgart

Individualität in sozialer Verantwortung

Die Auseinandersetzung mit den antisozialen Kräften in unserer Zeit

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

L'AUBIER, Montezillon

Umdenken tut Not

Eine Ausstellung die es sich zum Anliegen macht, an die Ereignisse unserer Zeit mit einem assoziativen Gesichtspunkt, so wie ihn Rudolf Steiner formuliert hat heranzugehen. Sie bietet eine Auswahl von in zwei Heften des Goetheanum Fonds im Oktober 2012 und November 2016 erschienenen Texten. Diese Fragen begleiten uns seit den Anfängen von L’AUBIER seit 1979.

 …  >>

Dornach, Haus Julian |

Sozialkunst: Die Kunst des Rechts

Seminarreihe: Erfahrungen und Übungswege mit der Anthroposophie im Berufsleben

Das Seminar leitet Ingo Krampen, Rechtsanwalt, Notar und Mediator, Bochum

Was ist das: Recht? Eine verwirrende Welt von Paragraphen, Erlassen und Verordnungen, die nur von Juristen durchschaubar ist? Ein gesellschaftlicher Bereich der Rechtskunst, der für jeden mündigen Menschen gestaltbar ist? Wie sieht modernes Recht aus? Wie viel Rechtssicherheit, wie viel Gerechtigkeit brauche ich heute? Wie kann ich Gesetze und Verträge so gestalten, dass Vertrauen und Frieden gestärkt werden statt Misstrauen und Illusionen? Welche neue Qualität bringt die Methode der Mediation in die Konfliktbearbeitung?

Inhalte:

  • Die Entwicklung des Rechts aus den Mysterienströmungen Europas
  • Rechtssicherheit versus Gerechtigkeit
  • Von Anspruch und Schuld zu Verantwortung und Vertrauen
  • Recht als gesellschaftliche Kunst
  • Die Mediation als Raum des „Rechtschaffens“

 

Weitere Informationen im Flyer "Sozialkunst" (PDF)

Zurück