Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Goetheanum, Dornach

Ethical Individualism: Transforming Self and Society

The next Social Initiative Forum invites young people, social organisations, social workers, volunteers, change makers, economists, philosophers, teachers, artists, farmers, doctors and all world citizens who actively search for ways to transform society, to gather and explore individual responsibility, the need and potential of social transformation and the impact that our actions have locally and globally.

 …  >>

Stiftung TRIGON, Dornach

Die Stellung von nachhaltig wirtschaftenden Landwirtschaftsbetrieben in einer assoziativen Wirtschaftsweise

Vortrag und Seminar zum Thema, wie Rudolf Steiner den Wert des Geldes auf die Tätigkeit der Menschen in der Landwirtschaft zurückführt und wie dieser Gedanke in einem Komplemtärwährungssystem berücksichtigt werden kann. 

 …  >>

Rudolf Steiner Schule Basel

Aufbruch und Fesselung - Jugend im Kräftefeld der Neuen Medien

Öffentliche Tagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz. Thema ist die Industrialisierung der Intelligenz durch den Computer, die auch das Bewusstsein der jungen Menschen in ihren Bann zieht. Zwischen den Versuchungen der Medien und der Faszination der Maschinen gilt es einen Weg zu finden, der dem Menschen seine Menschlichkeit nicht raubt.

 …  >>

Berlin (D)

Eigentumskonferenz

Die Eigentumskonferenz 2018 bringt Unternehmen, die „sich selbst gehören“ und Unternehmer, die nach Nachfolgelösungen und langfristig orientierten Eigentumsformen suchen zusammen. Freuen Sie sich auf Fallbeispiele aus der Praxis, den Dialog mit der Politik und konkrete Workshops rund um den Weg zum sich selbst gehörenden Unternehmen.

 …  >>

Barcelona

" Dreigliederungszeit " 9 November 1918 - 2018 . 100 Jahre nach der Revolution in Deutschland

Brüderlichkeit, Freiheit und Gleichheit
Wie entstand die Revolution im November 1919 in Deutschland?
Wie kam es zum Sturz der Monarchie?
Lehren für eine neue katalanische Republik. Die soziale Dreigliederung als Lösung.

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank Basel

Vortrag: Intuition als Kapital - Von der Idee zum Erfolg

Jeder Unternehmer kennt es: Wie setzt man die Ideen in ein erfolgreiches Projekt um? Welchen Weg geht man als Unternehmer oder Manager? Diesen Fragen geht Edward de Boer in seinem Vortrag mit anschliessendem Gespräch nach. Kurz: Von der Idee zum Erfolg, mit intuitivem Unternehmertum. 

Intuition als Kapital | Freie Gemeinschaftsbank

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank Basel

Seminar: Intuition als Kapital - Von der Idee zum Erfolg

Intuition als Kapital - Von der Idee zum Erfolg.

Jeder Unternehmer kennt es: Wie setzt man die Ideen um in ein erfolgreiches Projekt? Welchen Weg geht man als Unternehmer oder Manager? Es ist ein herausragender und zugleich ein geheimnisvoller Prozess, eine Intuition in die Wirklichkeit umzusetzen. In diesem Seminar untersuchen wir gerade diesen Prozess und arbeiten mit diesen Fragen: Was bedeutet Intuition für den Unternehmer?

Fachseminar für Unternehmer und Führungskräfte. Mit Edward de Boer, internationaler Organisationsberater, Trainer und Coach, und Noëmi Böken, Betriebseurythmistin und Unternehmerin.

 

Intuition als Kapital | Freie Gemeinschaftsbank

 

 

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Freie Vereinigung, Dornach

Eine Soziologie der Geisteswissenschaft

Kursbeschreibung: Der Goetheanismus der Kernpunkte spitzt sich auf die Schöpfung des vollkommenen Sozialwesens zu, das im Grunde genommen immer derselbe, nur nach außen gestülpte vollkommene Mensch ist.

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Sozialwissenschaftliche Arbeitsgruppe

Einladung zur Mitarbeit an grundlegenden Schriften und Vorträgen Rudolf Steiners zu sozialwissenschaftlichen Fragen

 …  >>

Forum 3, Stuttgart |

Stirb und Werde: Aspekte einer „Postwachstumsökonomie“

Öffentliches Werkstattgespräch und Forschungskolloquium

Seit dem Bericht des Club of Rome 1972 ist das Wort von den „Grenzen des Wachstums“ in aller Munde. Trotzdem halten viele am Dogma vom stetigen wirtschaftlichen Wachstum fest. Dieses wird nach wie als unverzichtbarer Schlüssel zur Lösung der großen Menschheitsprobleme gepriesen und erstrebt. Manche Akteure sind der Auffassung, dass wachsende Wertschöpfung durch rein technische Lösungen ökolo- gisch unbedenklich werden könnte. Von der sogenannten Postwachstumsökonomie wird dies als Illusion kritisiert. Eine andere Wirtschaftsweise wird reklamiert, die auf Wachstumsrücknahme (Degrowth) basiert.

Darüber, wie eine derartige Wirtschaftsform aussehen soll, hat das Gespräch erst begonnen. Auch der Wachstumsbegriff als solcher bedarf der Klärung. Wo und wann ist Wachstum gesund, wo ist es krebsartige Wucherung, die Entwicklung nicht fördert, sondern zerstört? In welchem Verhältnis stehen inneres und äußeres Wachstum? Schließen sich Nachhaltigkeit und Wachstum in jedem Fall aus? Wie entsteht wirtschaftlich etwas und wie muss es auch vergehen können, damit Neues Raum finden kann? Diese Fragen sind heute von großer Bedeutung - bis in die einzelbetriebliche Praxis hinein.

Weitere Informationen im Flyer: Postwachstumsökomie (PDF)

 

Kontakt/Veranstalter

Institut für soziale Gegenwartsfragen e.V. Stuttgart in Verbindung mit Initiative Netzwerk Dreigliederung, Libanonstr. 3, 70184 Stuttgart
Tel. (0711) 23 68 950, E-Mail Institut@sozialimpulse.de, Internet: www.sozialimpulse.de

Zurück