Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Casa Andrea Cristoforo, Strada Collinetta 25, 6612 Ascona

Eurythmie - Kurse: Für Anfänger und Fortgeschrittene

Mit Susanne Böttcher, Eurythmistin. Einstieg jederzeit möglich.

 …  >>

Eurythmeum CH, Apfelseestrasse 9A, 4202 Duggingen

Was wollte Rudolf Steiner mit der Eurythmie?

Vortrag von Martina Maria Sam

 …  >>

Casa Andrea Cristoforo, Strada Collinetta 25, 6612 Ascona

Eurythmie - Kurse: Für Anfänger und Fortgeschrittene

Mit Susanne Böttcher, Eurythmistin. Einstieg jederzeit möglich.

 …  >>

Kunstkeramik, Luzernerstrasse 71, 6030 Ebikon

Kammerkonzert: Bruckner, Quintett und Intermezzo

A. Röhn, Violine; Ch. Gallati, Violine; K. Burger, Viola; N.N, Viola; S. Diergarten, Violoncello.

Kunstkeramik Luzern

...weil Eurythmie wirkt!

Öffentlicher Vortrag von Tanja Baumgartner und Eckart Grundmann

 …  >>

Eurythmeum CH, Apfelseestrasse 9A, 4202 Duggingen

Iphigenie auf Tauris

Schauspiel von J. W. Goethe, mit Marion Lieberherr, Patrick Exter, Dagobert Kanzler, Michael Sölch, Silvan Schuler.

 …  >>

Pflegestätte für musische Künste, Nydeggstalden 34, 3011 Bern

Iphigenie auf Tauris

Schauspiel von J. W. Goethe, mit Marion Lieberherr, Patrick Exter, Dagobert Kanzler, Michael Sölch, Silvan Schuler.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Foyer Haus Wegman, Pfeffingerweg 1, 4144 Arlesheim

Die Wesen der Farben besinnen, erspüren, erleben. Bilder von Elke Bühler.

Für Elke Bühler ist das Schaffen von Bildern oft ein Ringen, ein Aushalten, ein Suchen und Finden in Achtsamkeit und Hingabe. Beim Ertasten der farbigen Sphären stellt sich irgendwann das Gefühl von innerer Ruhe und Erfüllung ein.
Die Vernissage findet am Sonntag, 10. März um 11 Uhr im Therapiehaus statt mit einer Einführung von Eliane Diesbergen, Musik von Jörg Dinglinger.

 …  >>

KunstSchauDepot der Stiftung TRIGON, Juraweg 2-6, 4143 Dornach

Parzival-Ausstellung im Kunstschaudepot Dornach

Mit Werken von Irma von Duczyńska, E. Leonora Hambrecht, David Newbatt, Urte Copijn, Heide Oehms, Esther Gerster, Friederike Lögters, Bettina Müller, Ignacio Guisasola, Hans Hermann, Inka Schubert, Daniel Boillat, Christiane Usadel, Elisa Wannert u.a.

 …  >>

Hotel Ucliva, Vuorz, Darums 10, 7158 Waltensburg

Ferienkurs Singen in erweiterter Tonalität

Hörend und singend leben wir uns - unterstützt von Instrumenten - in die Grundlagen der erweiterten Tonalität ein.
Wir hören den ganz spezifischen seelischen Qualitäten der zunächst neuartigen, „unerhörten“ Intervalle der erweiterten Quarte, Sexte und Septime nach und erfahren, wie sich dabei unsere Hör- und Singgewohnheiten ganz allmählich erweitern und vertiefen.

 …  >>

Foyer Haus Wegman, Pfeffingerweg 1, 4144 Arlesheim |

« Das Vaterunser und die aufbewahrte Sonnengabe ». Bilder von Claude Lallier.

Die Bilder Claude Lalliers entstanden aus einer meditativen Haltung heraus, die sich dem Vaterunser zuwandte. Die Wahl der Farben half ihr, die inneren Erlebnisse festzuhalten und die Antworten auf die tastenden Fragen, die sie bewegten, auf den Altar ihrer Leinwand zu legen. Die Wärme und die wogenden Feuerbewegungen der Sonne stehen im Zentrum ihrer künstlerischen Tätigkeit. Ströme durchziehen das Bild: mal ruhig und sanft, mal dynamisch und weckend. Das kompositorische Spiel offenbart sich in einem Dialog zwischen dem Kreis, dem Sonnengeschenk, dem Vatergeist einerseits und dem Kelch, dem Herzen, der Seele andererseits. Der Betrachter kann das funkelnde Licht dieses Dialogs sehen und fühlen. Durch diese beiden Symbole ahnen wir eine persönlich-unpersönliche Dimension, die eine Begegnung mit dem Schöpfer ankündigt. Wir finden uns an der Urquelle wieder. Bald berühren wir sie. Ihre Begegnung ist überwältigend und sanft zugleich. Ein Gefühl der Dankbarkeit und Freude erfüllt uns, gleichzeitig hallt dieses Gefühl von allen Seiten wider. Die ursprüngliche paradiesische Einheit ist wiedergefunden. Dieses neue Fundament, dieser wiedergefundene Boden, der sich in unserem Herzen bildet, ermöglicht es uns, eine Verschmelzung mit unserem Schöpfer in einer Fülle zu erleben, die eine Fülle des Seins und des Bewusstseins ist. Das erschaffende Wesen und das erschaffene Wesen vereinen sich wieder und gebären den wahren, inneren Frieden.

Claude Lallier wurde in Tours (Frankreich) geboren. Nach dem Abitur hat sie das Studium «schöne Künste» begonnen, welches sie nach dem zweiten Jahr, infolge der Begegnung mit der Eurythmie, abbrach. Erst mit dem dritten Mondknoten entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Malerei erneut. Ihr Grossvater gab ihr das Vaterunser weiter als sie 12 Jahre alt war, sie bewahrte und pflegte es von da an Tag für Tag.

Geöffnet Mo-Sa 8-20 Uhr, So 9-20 Uhr.

Zur Anzeige

Zurück