News

News

Das Rudolf Steiner Archiv wird zum Forschungs- und Ausstellungsarchiv

Obwohl das Archiv bereits für eine öffentliche Benutzung voll zugänglich ist – dafür ist es noch nicht genügend erschlossen. Jetzt wird es jedoch eine Gewichtsverschiebung hin zu einem Forschungs- und Ausstellungsarchiv geben mit einer kontinuierlichen Feinerschliessung der Archivalien

 … >>

Die Begegnung der Pole hängt von uns ab

Das Zusammenleben wird schwierig, da der antisoziale Charakter der Individualisierung unserer Gesellschaften überhandnimmt und uns daran hindert, einander zu begegnen. Die Vielzahl von Standpunkten führt zu allen möglichen Lebensentwürfen, die oftmals kollidieren.

 … >>

Neue Leitung des Rudolf Steiner Archivs

David Marc Hoffmann, der seit 2012 das Rudolf Steiner Archiv leitet, geht per Ende März 2025 in den Ruhestand. Ab April 2025 werden die Slavistin und Waldorfpädagogin Dr. phil. Angelika Schmitt und der Ökonom und Philosoph Philip Kovce als Team die Leitung des Archivs übernehmen.

 … >>

Die zwei neuen Mitglieder im Vorstand

Mit den folgenden beiden Porträts sollen die Impulse und Anliegen von Michèle Grandjean Cordes und Jonathan Keller sichtbar werden.

 … >>

Ostern 2024

Am Ostersonntag wird im Christentum der Auferstehung Christi gedacht und damit die Osterzeit eingeleitet. Der Ostersonntag fällt in der Westkirche auf den ersten Sonntag nach dem ersten Frühlings-Vollmond und ist der achte und letzte Tag der Heiligen Woche und damit zugleich die Oktav des Palmsonntags.

 … >>

Der Wille und die neue Spiritualität

Unter diesem Titel fand vor wenigen Wochen das Wochenendseminar im Jugendsektionshaus und rund um das Goetheanum statt. Die Jugendsektion am Goetheanum wird endlich wieder mehr zu einem Seminarzentrum.

 … >>

Die Stiftung Edith Maryon

Am 2. Mai 2024 gedenken wir unserer Namensgeberin, der Bildhauerin Edith Maryon, anlässlich ihres 100. Todestages.

 … >>

Schweizer Mitteilungen

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben

Schweizer Mitteilung

Aus dem Inhalt:

Auch in diesem Heft sind die Beschlussprotokolle der Delegiertenversammlung vom 10. Februar 2023 und der Mitgliederversammlung (S. 3 und 4) vom 11. Februar 2023 in Deutsch und Französisch (S. 5) zu finden.

Der Parzival-Zweig, Ittigen, gedenkt Margrit Hitsch-Schindler, die am 23. Januar 2023 verstorben ist. (S. 7)

Im Tagebuch sprach Albert Steffen vor 100 Jahren über Menschenbegegnungen, er erwähnt Gespräche mit Rudolf Steiner über Menschen, die verwirrt sind, war engagiert in der Gründung des Goetheanum-Vereins zum Bau des zweiten Goetheanums und er beschrieb Professor Keightley, der das Manuskript der «Geheimlehre» von H. P. Blavatsky bearbeitet hatte. (S. 8)

Nach der Veranstaltungsübersicht (S. 9–14 ) ist Leserbrief zu Peter Heussers Beitrag zur WHO-Anerkennung der anthroposophischen Medizin von Hans Egli-Gottier sowie Peter Heussers Antwort darauf zu finden (S. 14), zudem ein kurzer Rückblick auf die Hochschultagung vom 6./7. Mai 2023 im Rüttihubelbad (S. 16), ein Hinweis auf die Sommertagung Zürich “Liebe als Herausforderung vom 14. bis 17. Juli 2023, die Ausstellung “Die 12 Namen der Sonne aus dem Sanskrit” von Elisabeth Schmid-Nguyen in der Klinik Arlesheim ab dem 25. Juni, sowie eine Nachricht zur Gründung des Vereins “Fonds Goetheanum weltweit” (S. 16).

Konstanze Brefin Alt

***

Les protocoles de l’assemblée des délégués du 10 février 2023 et de l’assemblée des membres du 11 février 2023 montrent une société sereine et active. Le comité s’est agrandi, deux nouveaux membres l’ayant rejoint. Il s’agit de Michèle Grandjean et Jonathan Keller. (p. 3–5)

Vous pourrez lire dans ce journal de juin le compte rendu de la rencontre des délégués dans la belle bourgade de Wil. Une journée très intéressante montrant une fois encore le travail si diversifié des branches. Sven Baumann a mené un atelier autour de l’art de la discussion sur les bases de Gerhard von Beckerath. Notons la fondation d’une nouvelle association: Fonds Goetheanum weltweit – Goetheanum Fund Worldwide. Et ne manquons pas de réserver les dates du prochain congrès de Noël au Goetheanum, du 26 au 30 décembre 2023, organisé par la Société suisse et la Société générale. La traduction française est assurée. (p. 1)

Rémi Mogenet nous emmène ce mois-ci à la découverte de Jean-Paul Sartre. (p. 7)

 

Catherine Poncey

***

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel

Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46
info@textmanufaktur.ch

Zurück