«Die Anthroposophische Gesellschaft ist keine Geheimgesellschaft, sondern eine durchaus öffentliche. Ihr Mitglied kann jedermann ohne Unterschied der Nation, des Standes, der Religion, der wissenschaftlichen oder künstlerischen Überzeugung werden, der in dem Bestand einer solchen Institution, wie sie das Goetheanum in Dornach als freie Hochschule für Geisteswissenschaft ist, etwas Berechtigtes sieht. Die Gesellschaft lehnt jedes sektiererische Bestreben ab. Die Politik betrachtet sie nicht als in ihrer Aufgabe liegend.»

Gründungs-Statut §4 der Anthroposophischen Gesellschaft

Mitglied der Gesellschaft werden

Die Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz gliedert sich in etwa 50 Gruppen und Zweige, die autonom ihre Arbeitsweise gestalten. Die Mitglieder schliessen sich nicht immer einer Gruppe an und formen dann ihre eigenen Zusammenhänge. Zu den verschiedenen beruflichen Feldern besteht enger Kontakt.

Wer sich für die Arbeit innerhalb der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz interessiert, kann sich im online Kalender oder von den regionalen oder fachlichen Gruppen über die Veranstaltungen informieren lassen.

Wer Mitglied werden möchte, kann sich an eine regionale Gruppe wenden oder sich direkt an die Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz anschliessen.

 

Statuten herunterladen

 

Die Anthroposophische Gesellschaft verwendet persönliche Daten nur für ihre eigenen Zwecke und gibt sie nicht an Dritte weiter. Sie hat eine eigene Datenbank und verwaltet ihre Adressen selber. Diese Adressen werden weder vermietet noch verkauft.