FondsGoetheanum: Saatgut betrifft uns alle

FondsGoetheanum: Saatgut betrifft uns alle

MASIPAG - eine Erfolgsgeschichte

MASIPAG ist ein Netzwerk von Bauernorganisationen und Wis­senschaftlern auf den Philippinen; eines der weltweit grössten und erfolgreichsten dieser Art. Ihr Ziel ist, lokal angepasste Reissorten zu erhalten und zu züchten. Ebenso wichtig ist, den Bauern und Bäue­rinnen wieder ein selbstbestimm­tes Leben zu ermöglichen und sie aus der Schulden-­ und Armutsfalle zu befreien. 

Das Vorgehen zur Züchtung von Reissorten ist immer gleich: Wenn ein Dorf mitmachen möchte, müs­sen die Bauern erst ein Feld für die «Versuchsfarm» zur Verfügung stellen (keine einfache Sache!). Darauf pflanzen sie zusammen mit MASIPAG­-Züchtungstrainern mindestens 50 verschiedene Reis­sorten an; sie beobachten deren Wachstum, evaluieren sie und wählen nach jeder Saison die bes­ten Sorten aus. Beste Sorte heisst: Sie ist robust, resistent und die Leute schätzen ihren Geschmack und ihre Farbe. Züchtung und Anbau erfolgen biologisch, ganz ohne Pestizide, Agrochemie und natürlich ohne Gentechnik.

Saatgut betrifft uns alle

Inzwischen haben sich rund 60 Bauernorganisationen MASIPAG angeschlossen und etwa 35000 Bauern und Bäuerinnen; jedes Jahr werden es mehr. Sie werden von über 200 Züchtungstrai­nern unterstützt. Dazu kommen 70 Züchterinnen und 15 Agrar­wissenschaftler. In ihren Saat­gutbanken bewahrt und pflegt MASIPAG inzwischen weit über 1000 Reissorten. 

Florianne Koechlin