News

News

anthrosocial

Im Projekt «Wohnen mit Vielfalt» geht es um die Förderung von inklusivem, sozialraumnahen Wohnraum für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung (MmpB). Damit können Entwicklungen in Richtung von mehr gesellschaftlicher Partizipation und Selbstbestimmung von MmpB unterstützt werden. Verschiedene Akteur:innen sind dabei involviert, die idealerweise in einem kooperativen Verhältnis zusammenarbeiten.

 … 

vahs

Anthrosocial ist ein nationaler Fachverband, dessen Hauptanliegen die Förderung der Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen und mit einer psychischen Beeinträchtigung ist.

 … 

vahs

Inklusion ist, wenn auch Menschen ohne Behinderung willkommen sind. Etwa in diesem Sinne fand vom 15. bis 18. Juni 2022 im Zürcher Volkshaus während vier Tagen der inklusive Kongress «Grenzen bewegen» statt. Über fünfhundert Menschen aus ganz Europa

 … 

erziehungskunst.de

Vorstand und Koordinationsstelle der ARGE wenden sich heute an Sie mit einer besonderen dringenden Bitte.

 … 

erziehungskunst.de

Wie bedeutsam die gemeinsame Zeit am Esstisch sein kann, haben Sie sicher schon einmal gehört oder sogar selbst erfahren. Ich meine nicht nur das Essen im Kindergarten, einem Hort oder einer Schule, sondern insbesondere das gemeinsame Essen im ganz privaten und familiären Rahmen. Ich kann seine Bedeutung gar nicht stark genug betonen, denn ich halte es für ein Schlüsselereignis im Tageslauf.

 … 

erziehungskunst.de

Glühend heiße Lavaströme bahnen sich den Weg über die Insel und verschlingen unzählige Häuser, immer wieder erschüttern Erdbeben die Region und auf den Straßen hat sich ein Teppich aus Asche ausgebreitet. Der Vulkan Cumbre Vieja auf der Kanareninsel La Palma kommt auch nach seinem ersten Ausbruch vor mehr als drei Wochen nicht zur Ruhe. Für die Bewohner ist das schwer zu verarbeiten. Sie haben alles verloren und ein Ende der Katastrophe ist nicht in Sicht. Am 9. Oktober ist ein Notfallpädagogik-Team nach La Palma gereist, um die Menschen vor Ort notfallund traumapädagogisch zu unterstützen.

 … 

Die Website von Anthrosocial ist online!

vahs

Anthrosocial ist ein Zusammenschluss von Initiativen, Institutionen und Einzelpersonen, die im Bereich der anthroposophischen Heil- und Sozialpädagogik sowie in der Sozialpsychiatrie tätig sind. Gemeinsam engagieren wir uns für eine Welt, in der Menschen mit Unterstützungsbedarf in ihrer Individualität wahrgenommen werden und sich selbstbestimmt entwickeln und entfalten können. Für eine Welt, in der sie gleichberechtigt am sozialen Leben teilhaben.

Als Fachverband ist es unser Ziel, Menschen und Organisationen zusammenzubringen und Plattformen für den Austausch zu schaffen. Zudem stehen wir unseren Mitgliedern mit Beratungs- und Bildungsangeboten zur Seite und unterstützten sie darin, Menschen mit Assistenzbedarf bestmöglich in ihrer Selbstentwicklung zu begleiten. Wir sehen uns somit als Vernetzungsplattform, Impulsgeber und Informationsquelle mit einer Vielzahl an Aufgaben:

  • Wir vernetzen Mitarbeitende von Institutionen, Fachpersonen, Menschen mit Unterstützungsbedarf und deren Angehörige.
  • Wir fördern den fachlichen Austausch zur anthroposophischen Heil- und Sozialpädagogik über verschiedene Gremien.
  • Wir schaffen für unsere Mitglieder Angebote für die Fort- und Weiterbildung und unterstützen Bildungsangebote von Dritten.
  • In der Fachstelle Prävention beraten wir Institutionen bei Fragen zur Prävention von Gewalt und sexueller Ausbeutung und bieten vielfältige Möglichkeiten zur Weiterbildung.
  • Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder gegenüber Behörden und in der Öffentlichkeit.
  • Wir arbeiten national und international eng zusammen mit anderen Organisationen und Verbänden.
  • Wir setzen uns ein für die Entwicklung innovativer Begleitansätze auf anthroposophischer Grundlage für Menschen mit Unterstützungsbedarf.
  • Gemeinsam mit anderen Verbänden und Organisationen beteiligen wir uns aktiv daran, die Umsetzung der UN-Behindertenkonvention voranzubringen.

Rund 50 Mitgliederinstitutionen wie Einzelmitglieder haben sich in anthrosocial zusammengeschlossen. Was sie verbindet, ist das Bestreben um eine vielfältige und individuell angepasste Begleitung von Menschen mit Unterstützungsbedarf. Unsere Mitglieder pflegen mit ihnen wertschätzende Beziehungen und begleiten sie in ihrer Selbstentwicklung. Eine wichtige Grundlage unserer Arbeit ist dabei das anthroposophische Menschenverständnis sowie die Bereitschaft, sich mit aktuellen Fragen unserer Zeit auseinanderzusetzen.

Unter unseren Mitgliedern befinden sich auch Ausbildungsstätten wie die HFHS (Höhere Fachschule für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialpädagogik und Sozialtherapie) und die ESSIL (Ecole Supérieure Sociale Intercantonale de Lausanne). Sie bieten Mitarbeitenden im Bereich der Heil- und Sozialpädagogik zahlreiche Aus- und Weiterbildungen an.

***

Kontakt

Anthrosocial
Verband für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialpädagogik und Sozialpsychiatrie Schweiz
Beitenwil 61
3113 Rubigen

Telefon: +41 | 31 | 838 11 29
E-Mail: info@anthrosocial.ch

www.anthrosocial.ch/de/

Zurück