Themen

Themen

Die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise

 

Auf Bitten zahlreicher Personen entschloß sich Rudolf Steiner im Jahre 1924, in Koberwitz einen Vortragszyklus über Landwirtschaft auf anthroposophischer Grundlage zu halten. Nach Rudolf Steiner war es das Ziel zu solchen praktischen Gesichtspunkten zu kommen, die zu dem damals durch praktische Einsicht und wissenschaftliche Untersuchungen Gewonnenen das hinzuzufügen, was von einer geistgemäßen Beleuchtung der einschlägigen Fragen gegeben werden konnte. Der "Versuchsring anthroposophischer Landwirte" erprobte umgehend die Angaben Steiners in der landwirtschaftlichen Praxis. Drei Jahre später wird eine "Verwertungsgenossenschaft für Produkte der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsmethode" gegründet. Heute, 80 Jahre nach dem Landwirtschaftlichen Kurs, bewirtschaften weltweit ca. 3500 Betriebe 670.000 ha und mehr als 3500 Demeter-Produkte von der italienischen Antipasti über das kräftige Vollkornbrot, den Spitzen-Wein bis zum preisgekrönten Eis, Textilien und Kosmetika sind im Fachhandel zu haben. Die Demeter-Markengemeinschaft ist weltweit die größte Anbietergruppe kontrolliert ökologischer Waren.

 

Ernährung

Ernährung war durch die Reformbewegung ein aktuelles Thema zu Rudolf Steiners Zeiten. Trotzdem wurde der Ernährungsimpuls erst später durch Vertreter der biologisch-dynamischen Landwirtschaft und der anthroposophischen Medizin aufgegriffen. Ehrenfried Pfeiffer beschäftigte sich mit der Nahrungs- und Ernährungsqualität. Der Chemiker Rudolf Hauschka befasste sich mit Ernährungsversuchen, die er in seinem Buch „Ernährungslehre“ beschrieb. Der Arzt Gerhard Schmidt leitete von 1963-1970 die Sektion für Landwirtschaft und Ernährung am Goetheanum und führte u.a. mit Udo Renzenbrink Versuche mit Gerste in der Ernährung durch, um den wenig gebräuchlichen Getreidearten wieder einen Platz in der täglichen Kost zu sichern. Gerhard Schmidt legte sein Wissen in den drei Bänden „Dynamische Ernährungslehre“ nieder. Udo Renzenbrink gründete 1970 den Arbeitskreis für Ernährungsforschung in Bad Liebenzell/DE (heute in Bad Vilbel/DE) und erreichte mit seiner intensiven Kurs- und Vortragstätigkeit, dass in den anthroposophischen Institutionen ein Ernährungsbewusstsein entstand und die Getreidekost vermehrt eingeführt wurde. Um allen sieben Getreidearten in der Ernährung zu berücksichtigen, entwickelte er eine Kost, an der an jedem Wochentag mit seiner Planetenzugehörigkeit ein bestimmtes Getreide gegessen wird (z.B. Sonntag = Sonne und Weizen). Diese heute durchaus nicht unumstrittene Zuordnung fand sehr großen Anklang und bestimmt den Speiseplan vieler Institutionen und Familien. Ihr Vorteil ist eine rhythmische Ernährung, die vor allem Kinder zugute kommt. 

News

Demeter

Aktionsprogramm Insektenschutz

Politik muss Pestizide reduzieren, damit es wieder summt

Bienen schützen - Neonicotinoide verbieten!

 … >>

Demeter

Ökologische Bienenhaltung

Natürlich, wesensgemäß und zukunftsfähig - Demeter-Imkerei Summtgart. Die beiden leidenschaftlichen Berufsimker wollen gerade in Zeiten von Umweltgiften, Überzüchtung und Bienensterben zeigen, wie wichtig und zukunftsfähig die Arbeit mit Bienen ist.

 … >>

Mellifera e. V.

Neonics endlich verbieten

Neonicotinoide sind Nervengifte, welche #BieneMenschNatur schädigen. Letzte Woche hätte die EU über ein Verbot entscheiden müssen, aber die Mitgliedsstaaten haben die Entscheidung (mal wieder) verschoben.

 … >>

Demeter

Demeter Berlin-Brandenburg und Sachsen

Auf einer gemeinsamen Mitgliederversammlung haben am 11.04.2018 die beiden Demeter-Landesarbeitsgemeinschaften von Berlin-Brandenburg und Sachsen ihre gemeinsame Zukunft beschlossen.

 … >>

SEKEM

Helmy Abouleish wird UN-Champion für Kampf gegen Klimawandel

Im Rahmen der NAP (Nationaler Anpassungsplan) Expo, die von der UNFCCC (Übereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen) vom 4. bis 6. April in Sharm El Sheikh ausgerichtet wurde, ist SEKEMs Geschäftsführer Helmy Abouleish zum vierten internationalen NAP-Champion gewählt worden.

 … >>

demeter

Biodynamische Präparatepraxis weltweit

Herzstück der biodynamischen Arbeit : der Herstellung biodynamischer Präparate und ihrer jeweiligen Ausgestaltung in verschiedenen Kulturen und Kontinenten.

 … >>

demeter

Johannes Kamps-Bender neuer Demeter-Vorstand

Der Demeter-Aufsichtsrat hat mit Johannes Kamps-Bender einen Experten mit mehr als zwanzig Jahren Führungserfahrung in der strategischen Markenbildung, Markenführung und -kommunikation, im wertschätzendem Vertrieb des Handels- und Dienstleistungsgewerbes sowie in der strategischen Beratung und Betreuung von Verbänden und Non Profit Organisationen zum Vorstand berufen.

 … >>

Veranstaltungen

Freie Gemeinschaftsbank, Meret Oppenheim-Strasse 10, 4053 Basel

Demeter Kaffee

Demeter-Kaffee: Anbauen, Rösten, Geniessen

Benjamin Hohlmann - Kaffeemacher, Röster, Trainer und Zubereitungsfachmann - berichtet über sein Engagement für Kaffeequalität: Freude am Zubereiten und Geniessen, Anbau und Röstung mit Demeter Zertifizierung. Er thematisiert auch das Spannungsfeld im Kaffeeanbau zwischen Ertrag, Natur, Schädlingen und Qualität. Benjamin Hohlmann ist Gründer und Geschäftsführer der Kaffeemacher GmbH (www.kaffeemacher.ch). Neben dem Referat (mit Bildern) wird es Gelegenheit zum Degustieren von Kaffee sowie Tipps und Tricks für die Kaffeezubereitung geben.

Eintritt frei. Mehr Infos (hier klicken).

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Hahn im Glück

Wie lassen sich Hühner und Hähne artgerecht halten? Besonders interessant sind praktische Antworten auf diese Frage.  Daher freuen wir uns, dass der  engagierte Demeter Bauer, Herman Lutke Schipholt, in einem Vortrag über seine Erkenntnisse und Arbeitsweise der Demeter Geflügelhaltung berichtet und von seinem Umgang und Leben mit den Hühnern erzählen wird.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Konsumentenverein Basel durchgeführt. Im Anschluss an den öffentlichen Vortrag findet - nach einer kurzen Pause - die Generalversammlung für deren Mitglieder statt. Verantwortlich: Marc C.Theurillat.

Eintritt frei. Mehr Infos (hier klicken).

 …  >>

Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Die Bedeutung der Kuh

Die Bedeutung der Kuh für die Landwirtschaft

Seit Jahrtausenden lebt der Mensch mit und von der Kuh. Ihre gemüthafte Ausstrahlung weckt Sympathien, ihr komplexes Verdauungssystem kann uns zum Staunen bringen. Welche Rolle spielt die Kuh in der Gesamtheit eines Hofes? Welche Bedeutung haben Milchprodukte in der Ernährung?

Neben der Betrachtung dieser Fragen werden wir auch die Hornkuh-Initiative zu Wort kommen lassen (mit Film und Gespräch).

Mit Anet Spengler Neff, Leiterin Tierzucht im FiBL Departement Nutztierwissenschaft, Hermann Spindler, Kochbuchautor und Armin Capaul, Landwirt und Mitinitiant der Hornkuh-Initiative.

Eintritt frei. Mehr Infos (hier klicken).

 …  >>

Koberwitz in Polen

Studienreise nach Koberwitz

Hortus Officinarum, der Verein für biologisch-dynamisches Saatgut von Heilpflanzen, lädt ein zu einer Studienreisen nach Kobierzyce/Koberwitz. Mit Vorträgen von Dr. med. Christian Schopper zu den geisteswissenschaftlichen und menschenkundlichen Grundlagen des biologisch-dynamischen Impulses, zu den Biografien der Pioniere und weiteren spirituellen Initiativen in Schlesien.

 

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Freie Bildungsstätte "der hof", Fankfurt a. M. (D)

Anthroposophische Ernährung - Fortbildung mit Zertifikat 2017/18

Diese Fortbildung richtet sich an Menschen, die Ernährung ganheitlich verstehen und idividuell gestalten wollen. Sie besteht aus 10 Modulen und findet berufsbegleitend am Wochenende statt. Alle Module können auch einzeln besucht werden.  

 …  >>

Forschungsinstitut am Goetheanum

Impuls Bienenvolk 2018

Praxis und Hintergründe einer wesensgemässen Bienenhaltung - Ein Kurs für ImkerInnen und imkerlich Interessierte.

 …  >>

Atelier Liestal

wesensgemässe Bienenhaltung - naturgemässe Bioimkerei

Imkergrundkurs und Weiterbildung für Imker

Der Bienenkurs der wesensgemässen Bienenhaltung wendet sich an aktive Imker/innen und werdende Imker, sowie an Interessierte, die eine möglichst naturnahe und artgerechte Bienenhaltung suchen.

 …  >>

Sie möchten sich im Bereich der Landwirtschaft & Ernährung finanziell engagieren?