News

News

Tagung, Delegierten- und Mitgliederversammlung

Was heute ein neuer Anfang bedeuten kann, ist unsere Frage, und die Antwort darauf kann die Anthroposophische Gesellschaft in ein Gefäss verwandeln, in dem ungeahnte Zukunftsprozesse zwischen geistigen Impulsen und menschlichen Tätigkeiten entstehen und sich entwickeln können.

 … >>

Die Christengemeinschaft | Mai 2024

Das »Christus in mir« ist nicht nur so ein Gefühlsding, sondern es heißt, zu bemerken: In mir ist eine Kraft und eine Fähigkeit, die kreativ werden will und kann.

 … >>

Das Rudolf Steiner Archiv wird zum Forschungs- und Ausstellungsarchiv

Obwohl das Archiv bereits für eine öffentliche Benutzung voll zugänglich ist – dafür ist es noch nicht genügend erschlossen. Jetzt wird es jedoch eine Gewichtsverschiebung hin zu einem Forschungs- und Ausstellungsarchiv geben mit einer kontinuierlichen Feinerschliessung der Archivalien

 … >>

Neue Leitung des Rudolf Steiner Archivs

David Marc Hoffmann, der seit 2012 das Rudolf Steiner Archiv leitet, geht per Ende März 2025 in den Ruhestand. Ab April 2025 werden die Slavistin und Waldorfpädagogin Dr. phil. Angelika Schmitt und der Ökonom und Philosoph Philip Kovce als Team die Leitung des Archivs übernehmen.

 … >>

Die zwei neuen Mitglieder im Vorstand

Mit den folgenden beiden Porträts sollen die Impulse und Anliegen von Michèle Grandjean Cordes und Jonathan Keller sichtbar werden.

 … >>

Ostern 2024

Am Ostersonntag wird im Christentum der Auferstehung Christi gedacht und damit die Osterzeit eingeleitet. Der Ostersonntag fällt in der Westkirche auf den ersten Sonntag nach dem ersten Frühlings-Vollmond und ist der achte und letzte Tag der Heiligen Woche und damit zugleich die Oktav des Palmsonntags.

 … >>

Der Wille und die neue Spiritualität

Unter diesem Titel fand vor wenigen Wochen das Wochenendseminar im Jugendsektionshaus und rund um das Goetheanum statt. Die Jugendsektion am Goetheanum wird endlich wieder mehr zu einem Seminarzentrum.

 … >>

Schweizer Mitteilungen

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben

Schweizer Mitteilung

Aus dem Inhalt:

Die Mai-Ausgabe von “Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen” öffnet mit dem Artikel “An der Schwelle einer neuen Wirklichkeit – Angeloi mischen sich unter Menschen” von Franz Ackermann. Er geht darin dem Hinweis Rudolf Steiners nach, dass die Engel nun in eine immer innigere Gemeinschaft mit dem Menschen treten und dass es gelte, dies wahrnehmen zu lernen. (S. 1)

Nach einem französischen Artikel von Rémi Mogenet über Moliére (S. 4) und seinen “Sentier litteraire” über Pierre Teilhard de Chardin (S. 6) ist der von Christine Engels redigierte Blick ins hundertjährige Tagebuch von Albert Steffen zu finden (S. 7). Daran schliessen sich ein kleiner Rückblick auf das Ergebnis der GV der AAG (S. 8) sowie ein Statement von Peter Heusser zur WHO-Anerkennung der Ausbildungsstandards der anthroposophischen Medizin (S. 9). Zur “Parsifal”-Inszenierung am Goetheanum schildet Ornello Bernardo seine Eindrücke (S. 9) und Catherine Poncey für die französischen Leserinnen und Leser (S. 10), für die Lakdar Hellou den Beitrag “‘Parsifal’, le chef d’œuvre de l’été 1882” beisteuerte

Nach der Veranstaltungsübersicht (S. 11 –15) ist eine kurze Besprechung des Films “Röbi geht”, der Anfang Mai in die Kinos kommt, von Heidi Schmid und Christian Labhart zu finden (S. 15), bevor das Heft mit den Nachrichten (S. 16) schliesst.

Konstanze Brefin Alt

***

En mai, les germanophones pourront lire un article de Franz Ackermann qui nous invite à une meilleure conscience de l’ange, de sa présence aimante dans nos vies.  Une traduction française suivra dans les prochains mois. (p. 1)

Pour les francophones, c’est Rémi Mogenet qui, en plus d’un se ses sentiers littéraires sur Theilhard de Chardin (p. 6) nous gratifie d’un article : Molière et la nature au cœur battant. (p. 4)

Le Parsifal donné au Goetheanum a suscité quelques réactions enthousiastes. (p. 9-10)

Et en ce printemps, ne manquez pas dans le cadre des rencontres culturelles des samedis de l’Aubier, Big-bang hasardeux ou sagesse de la création, le 13 mai avec Michel Lepoivre ; ainsi que la projection du 8 mai à 19 et 21 h du film documentaire de Bernard Bonnamour “L’ancien Goetheanum – une architecture humaine et cosmique”. (p. 16)

Catherine Poncey

***

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel

Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46
info@textmanufaktur.ch

Zurück