Themen

Themen

Anthroposophisch orientierte Naturwissenschaft

Anthroposophisch orientierte Naturwissenschaft basiert auf der wissenschaftlichen Methode Goethes, ohne deswegen inhaltlich an ihn gebunden zu sein. Man kann in Goethe den ersten ganzheitlich orientierten Naturwissenschaftler der Neuzeit sehen, der einerseits der Phänomenologie der materiellen Erscheinungen zugewandt war, andererseits in ihnen das Geistige – zunächst in Ideenform – erlebte. Daran knüpfte Steiner an.

Anthroposophische Geisteswissenschaft kann nicht in einen Widerspruch zu echten Ergebnissen der Naturwissenschaft geraten. Vielmehr kann sie das Interesse zur Naturwissenschaft vertiefen und erweitern.

Auf diesem Hintergrund leistet heute anthroposophisch orientierte Naturwissenschaft Beiträge zu einem vertieften, dem Leben angemessenen Naturverständnis. Ausserdem gibt es Forschungen auf den Gebieten Biologie, Evolution, Geologie, Chemie und Physik, ebenso zu anwendungsorientierten Gebieten wie Ökologie, Landschaftskunde, biologische-dynamische Landwirtschaft, Pharmazie, Qualitätsforschung und Didaktik der Naturwissenschaften.

News

Paul Schatz

Erste Vorstellung des Handmischers RHYTHMIXX

Neben der Dynamisierung des Trinkwassers, der Zubereitung von Fruchtsäften und Cocktails, Salatsaucen oder der Herstellung der eigenen Butter, soll die sprichwörtliche Effizienz der dreidimensionalen Inversionsbewegung auch in der Welt der Verbraucher Ihren Weg finden.

 … >>

Komplementarität von Naturwissenschaft und Anthroposophie

Komplementarität von Naturwissenschaft und Anthroposophie.

Peter Heusser baut in seiner Habilitationsschrift Brücken zwischen den Konzepten von Naturwissenschaft und Anthroposophie als Geisteswissenschaft. Neben Unterschieden der Betrachtungsebenen konstatiert er ihr komplementäres Verhältnis.

 … >>

88 Jahre Umstülpung und die Inversion erobert die Luft

Die Dynamik der rhythmischen Umstülpung des Würfels hat es in sich! Eine dieser Eigenschaften ist die unglaubliche Zunahme des Volumens, wenn der Würfel durch die Unendlichkeit geht.

 … >>

Pharmazeutische Prozesse in Raum und Gegenraum

Zum 1. Februar 2017 oder nach Vereinbarung vergibt die Mathematisch-Astronomische Sektion am Goetheanum ein Forschungsstipendium (6 Monate) zum Projekt … >>

Merkurtransit 2016

Erscheinungen am Sternenhimmel - der Planet Merkur wird vor der Sonnenscheibe herwandern

 … >>

EVOLVING SCIENCE 2015

Ein Rückblick und Ausblick auf Leben in der technisierten Welt - Technik als Aufruf zur Entwicklung neuer menschlicher Fähigkeiten Herbsttagung 06. bis 09. Oktober 2016  … >>

Veranstaltungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Ausstellungen und Kurse

Forschungsinstitut am Goetheanum

Frühlings-Kolloquien am Forschungsinstitut

Öffentliche Vorträge und Gespräche zu aktuellen Themen und Forschungsprojekten

 …  >>

Sie möchten sich im Bereich der Naturwissenschaft finanziell engagieren?